FAQ APSystems

 


Häufige Fragen: Mini Solaranlage ("Balkonanlage") und Mikrowechselrichter von APSystems


 

1. Sind Balkonkraftwerke legal

Ja. Mit der Novellierung der Richtlinie VDE 4105 wurde eine gesetzliche Grundlage für die Errichtung und vereinfachten Meldung einer Minisolaranlage bis 600Wp geschaffen. 

Die Meldung der Anlage kann nun beim Netzbetreiber direkt durch den Anlagenbetreiber erfolgen mittels eines vereinfachen Formulars (nicht mehr zwingend durch einen eingetragenen Elektriker). 

Der Anlagenbtreiber hat sicherzustellen, dass die Installation fachgerecht gemäß VDE ausgeführt wurde und der Wechselrichter VDE 4105 zertifiziert íst.

Zur fachgerechten Installation gehört unter anderem:

  • Installation über einen festen Anschluss oder VDE normierte Einspeisesteckdose. Schuko Stecker sind nach wie vor nicht erlaubt

  • Der Mikro Wechselrichter muss auf die VDE 4105 Grenzwerte eingestellt sein

Der Anlagenbetreiber hat zudem die Anlage im Marktstammdatenregister zu registrieren. Er verzichtet jedoch auf die EEG Vergütung.

2. Ist der Mikrowechselrichter YC600 von APSystem VDE zertifiziert?

Ja. Der Wechselrichter ist nach VDE 4105 zertifiziert und es liegt eine Herstellererklärung vor, dass er auch der novellierten VDE-AR-N-4105:2018 entspricht. 

Wir liefern die Mikrowechselrichter bereits mit einr vorgestellten VDE4105 aus. Daher brauchen Sie den Wechselrichter lediglich an DC und AC einschliessen und inbetrieb nehmen. Weitere Einstellungen sind nicht notwendig.

3. Ist bereits der neue Mikro Wechselrichter QS1 (1200Wp) von APSystems bei Ihnen schon erhältlich?

Ja. Diesen haben wir bereits auf Lager. Allerdings steht derzeit noch die VDE Zertifizierung aus. Diese ist für Ende Oktober 2019 geplant.

4. Gibt es eine Anlagenüberwachung (Monitoring) für den APSystems YC600 und QS1?

Ja. Für die Überwachung benötigen Sie das Gerät ECU-R (Preis: 170,- EUR (*)). Dieses haben wir auf Lager. Allerdings lohnt es sich für eine Standalone Anlage mit einem Wechselrichter aus wirtschaftlicher Sicht nicht. 

Überlicherweise verwenden die Kunden für die Ertragsüberwachung günstige Stromsensoren oder sonstige Messgeräte.

Für grössere Anlagen ist die ECU-R jedoch sinnvoll. Es kann jedes Modul separat überwacht werden.

5. Wird das AC Anschlusskabel benötigt?

Ja. Der Stecker am APSystems YC600 ist fest verpresst um eine absolute Wassrdichtigkeit sicherzustellen. Aus diesem Grund wird das AC Anschlusskabel mit dem Gegenstecker benötigt (das andere Ende ist offen). Ein Abschneiden des Steckers kann zu Einschränkungen under Erlöschen der Garantie führen.

6. Können unterschiedliche Module an dem APSystems YC600 verswendet werden bzw. dürfen die Module unterschiedlich ausgerichtet sein?

Ja. Sowohl der APSystems YC600 als auch der QS1 verfügen über ein eigenes MPP Tracking für jeden DC Eingang. Somit sind Sie frei sowohl in der Modulauswahl als auch Ausrichtung. Es ist jedoch darauf zu achten, dass Ihr Modul innerhalb der erlaubten Spannungs- und Stromgrenzen liegt.

7. Sind die Mikrowechselrichter von APSystems wasserdicht?

Ja. Die Mikrowechselricher sind wasserdicht. U.a. sind die Geräte mit einem Spezial Elektrgel verfüllt, um Wasserdichtigkeit und gute Abführung der Wärme sicherzustellen. Allerdings sollte dennoch der Wechselrichter geschützt installiert werden, also z.B. direkt unter den Soalrmodulen.

Beachten Sie, dass er nicht direkt an die Modulfläche stösst, damit die Umgebungsluft zu besseren Kühlung frei zirkulieren kann

 

 

 

 

 

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten